Wissenswertes

 

 

Nägel steigern das Tastempfinden, das bei zu

 

kurzen oder fehlenden Nägeln (z.B. bei

 

Nagelkauern)eingeschränkt ist. Die Nagelbildung

 

erfolgt durch die Nagelmatrix. Die Nagelplatte

 

ist bis zum Hyponychium fest verbunden.

 

 

( Hyponychium= Epidermisbereich zwischen

 

Nagelbett und Fingerbeere)

 

 

Die Fingernageloberfläche ist glatt und hat ein

 

rosa farbendes Aussehen. Nur der unter der

 

Nagelhaut hervorragende Halbmond ( Lunula) ist

 

weiblich.

 

Bei der Vorbehandlung der Nagelmodellage zu

 

beachten ist, die Nagelplatte nicht zu feilen,

 

sondern nur mit einer feinen Körnung glanzfrei zu

 

machen. Die Stärke der Nagelplatte ist

 

unterschiedlich und altersabhängig.

 

Die Nagelplatte ist ungefähr 1mm dick und

 

besteht aus verhornten und Keratin enthaltenen

 

Zellen.

 

 

Wichtiges Wissen über den Nagel:

 

 

 

1.) Das Wachstum des Nagels wird bestimmt

 

durch die Neubildung der Nagelzellen in der

 

Nagelmatrix

 

 

2.) Das Wachstum der Nägel ist unterschiedlich

 

von 0,5 bis 2mm pro Woche.

 

 

 

3.) Während der Schwangerschaft, im Sommer, bei

 

Nagelbeißern und während des Tages, wachsen die

 

Nägel schneller

 

 

4.) Während der Nacht, zu Beginn der Periode,

 

 

im  Alter, im Winter und bei schweren

 

 

Erkrankungen wachsen die Nägel langsamer

 

 

5.) Wachstumsstörungen bei einem gesunden

 

Fingernagel können durch Krankheiten,

 

Medikamenten, Chemikalien und Giftstoffe

 

ausgelöst werden.

 

               

 

Mißbildungen und

 

Krankheiten  

 

                            

 

Nagelpilz:

 

 

 

Der Nagel verfärbt sich gelblich-marmoriert und

 

löst sich langsam von der Nagelbeere. Sollten Sie

 

dies festestellen, sollten sie sofort einen Arzt

 

aufsuchen und eine Pilzkultur anlegen lassen, um

 

sicher zu sein dass es sich um eine Pilzerkrankung

 

handelt. Fast alle Nagelinfektionen werden durch

 

Dermatophyten verursacht. Diese sind in der Lage

 

Nagelgewebe anzugreifen. Pilze setzen sich gerne

 

am Vorderrand des Nagels fest, wandern an der

 

Unterseite weiter und infizieren das Nagelbett.

 

Schädigungen der Nägel begünstigen einen

 

Pilzbefall. Besonders betroffen sind alte

 

Menschen,aber auch Hausfrauen und Friseure, die

 

täglich im feuchten Milieu arbeiten.

 

 

Ein Pilznagel darf niemals gefeilt werden, da

 

Pilzstaub sehr ansteckend für mich und meine

 

Kunden ist.

 

 

Daher behandle ich nur Pilzfreie Nägel....

 

 

 

    Blutergüsse:

 

 

 

Der Nagel ist blau bis schwarz gefärbt. Der

 

Kunde die Verfärbung gleich nach der Verletzung

 

sehen. Entweder wächst die dunkel verfärbte Stelle

 

langsam wieder heraus oder die Verfärbung selber

 

geht wieder weg. Bei einer schlimmen Verletzung

 

kann sich auch der Nagel lösen, anschließend

 

wächst in der Regel ein neuer, gesunder Nagel

 

nach.

 

 

 

   Spaltenbildung des Nagels:

 

 

 

Ursache ist eine fehlerhafte Verhornung der

 

Nagelsubstanz. Die Schädigung geht meistens von

 

der Nagelmatrix aus und wächst nach oben.

 

 

 

 

       Längsrillen im Nagel:

 

 

Eine Verschönerung ist möglich. Es empfiehlt sich

 

das Überziehen des Nagels mit Einkomponentem

 

Gel.

 

      

       Querrillen im Nagel:

 

 

 

Sie werden häufig als Wachstumsstörungen durch

 

lokale Störungen oder Krankheiten hervor gerufen.

 

Zur Verschönerung empfehlen sich alle

 

herkömmlichen Methoden.

 

 

 

  Nagelsymptome durch bestimmte Krankheiten

 

 

Veränderung der Fingernägel in Farbe und Form

 

sind häufige Krankheitssymptome.

 

 

 

Herz-Lungen-Erkrankungen, Anämie =

 

Uhrglasnägel

 

 

Kreislaufstörungen, diab.Gefäßkrankh. =

 

Brüchige Nägel

 

 

Perniziöse Anämie = Pigmentierungen der Nägel

 

 

Chronische Nierenerkrankungen = Weiße

 

Querstreifen

 

 

Übersäuerung des Organismus = Weiße Flecken

 

 

Infektion z.B. Grippe oder Scharlach =

 

Querfurchenbildung

 

 

Störungen des Dickdarms = Längsrillen